- - - By CrazyStat - - -
DRK Butzbach Startseite | Image Sitemap
Logo DRK
DRK Ortsverein Butzbach

 

Blutspendebanner Kurzmeldung 1 - 3: Einladung zur Blutspende am 11.11.2021 in Griedel
Der KVG führt mit dem DRK in Butzbach/Griedel einen Blutspendentermin durch.
Mehr Informationen auf der Seite "Einladung zur karnevalistischen Blutspende"
lesen.

 

DRK Logo Kurzmeldung 2 - 3: DRK Informationen zum Hochwasser in Deutschland
* Pressemitteilung des DRK vom 16.07.2021 (035/21) (externer Link)
* Jetzt helfen unter: DRK.DE/Hochwasser (externer Link)

 

JRK Kurzmeldung 3 - 3: Jugendrotkreuz Butzbach
Das JRK Butzbach ist mit seiner 1. Gruppenstunde gestartet.
Mehr Informationen unter "Berichte" und "Jugendrotkreuz"
Das JRK Team
Sie sind hier:   Startseite > Ortsverein > Historie > 1990-2000

Bei der sehr erfolgreich verlaufenden Seniorenarbeit gibt es 1990 in Butzbach insgesamt 5 Gruppen mit jeweils 20 - 30 Mitgliedern, die sich wöchentlich getroffen haben. (Butzbach 3 Gruppen im Bürgerhaus, Degerfeld und Sozialzentrum, Pohl-Göns 1 Gruppe, Münster 1 Gruppe).

1991 feierte der DRK Ortsverein Butzbach sein 125-jähriges Bestehen und verfügte über 17 männliche und 11 weibliche aktive Mitglieder, die nicht nur im Jubiläumsjahr in folgenden Tätigkeitsschwerpunkten aktiv waren:

Sie leisteten Sanitätsdienste überwiegend bei sportlichen Veranstaltungen in Butzbach und seinen Ortsteilen.
Sie übernahm die Sanitätsbetreuung bei den Butzbacher Märkten Seniorenausflügen, Discos, Weidigturnfest, ...
In Zusammenarbeit mit dem Hessischen Blutspendedienst wurden 6 - 8 Blutspendetermine in Butzbach, Nieder-Weisel und der Ayers Kaserne in Kirch-Göns durchgeführt.
Es wurden (ab 1991) viermal jährlich Altkleidersammlungen in Butzbach und Stadtteilen durchgeführt.
Im Rahmen des Katastrophenschutzes war der Ortverein seit vielen Jahren Teil des Sanitätszuges des Kreisverbandes Friedberg.
In der Breitenausbildung wurden einmal monatlich Kurse in lebensrettende Sofortmaßnahmen im Bereitschaftsheim durchgeführt und bei Bedarf Erste-Hilfe-Lehrgänge für Firmen, Vereine und die Bevölkerung kostenlos durch die eigenen Ausbilder durchgeführt.
Regelmäßiger Teilnahme an Lehrgängen, Aus- und Weiterbildungen um immer auf dem aktuellen Ausbildungsstand zu sein.
Teilnahme an den jährlichen Ausbildungswochenenden der Bereitschaften des Kreisverbandes und Übungen mit anderen Organisationen des Katastrophenschutzes (bspw. Feuerwehr).
Ab 1992 gab es in der Butzbacher Seniorenarbeit nun 6 Gruppen mit jeweils 15-20 Teilnehmern, die von 5 Übungsleiterinnen geleitet wurden. Neben den wöchentlich stattfindenden Gruppenstunden wurde auch an verschiedenen Veranstaltungen im näheren Umfeld teilgenommen.

1997 konnte beim DRK Ortsverein Ostheim kein 1. Vorsitzender gefunden werden und als Folge entschied man sich mit dem DRK Ortsverein Butzbach zu fusionieren. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde am 03.07.1997 eine gemeinsame Satzung verabschiedet und ein neuer Vorstand für den Ortsverein Butzbach gewählt.
In der Butzbacher Gemarkung gab es nun insgesamt 8 Gruppen in der Seniorenarbeit, da es in Ostheim 2 weitere Gruppen mit 35 Damen gab, die sich wöchentlich trafen und vom Ortsverein Butzbach auch unterstützt wurden.

Kurz vor der Jahrtausendwende waren in der Bereitschaft Butzbach ca. 15 Helfer aktiv und es war manchmal nicht einfach für alle Dienste immer genügend Personal zu stellen. Aus diesem Grund arrangierte man sich mit den Ortsvereinen Gambach und Weckesheim um sich gegenseitig auszuhelfen.


Seitenanfang